Unser Bahnhof Ost soll schöner werden!

26. Januar 2020: Den heruntergekommenen Bahnhof empfinden viele in Peiting als Schandfleck. Wie kann man ihn verschönern, bis endlich die Bahn den Bahnhalt umgebaut hat und was Ordentliches geplant werden kann. Dazu gab es viele Ideen. Auch die Kioskbesitzerin möchte ihren Teil dazu beitragen und lässt Reisende in ihr Dixiklo und ihr Stüberl zum Aufwärmen. War ein kalter, aber erfolgreicher Samstagvormittag. Fortsetzung folgt.

Dann war da noch die langersehnte Podiumsdiskussion in der Schloßberghalle. Schade, dass nicht alle einen Platz in der Halle bekommen haben. Statt eines aufwendigen Livestreams hätte man auch ein Video drehen und ins Netz stellen können. Das wäre doch gut gewesen! Gefreut hat mich beim Zeitungsbericht über die Diskussion besonders die Einschätzung von Herrn Kränsel, der mich wählen will. Das tut gut.

Eine Fahrt in den Bayerischen Landtag konnte ich mit unserem Landtagsabgeordneten Florian Ritter organisieren. War ein interessanter Tag und vielen hat besonders die Teilnahme an den Ausschusssitzungen gefallen. Sogar Landtagspräsidentin Ilse Aigner ist für ein kurzes Schwätzchen bei uns stehengeblieben. Im Plenum diskutierten wir ausführlich über die Arbeit der Abgeordneten im Landtag und in den Stimmkreisen.

Und dazwischen? Hausbesuche, Hausbesuche, Hausbesuche… Ach ja, die Schongauer SPDler waren auch auf Stippvisite in Peiting. Es ging um Gedanken- und Informationsaustausch. Falk Sluyterman, Bürgermeister in Schongau, und Michael Asam, Noch-Bürgermeister in Peiting, haben sich über die interkommunale Zusammenarbeit unterhalten. Auch für mich ein zukunftsweisendes Thema.