Rettungsschirm für Insekten

21. Februar 2019: Ich war auf einem super Vortrag in Schongau zum Volksbegehren Artenvielfalt. Dr. Andreas Segerer, vereinfacht gesagt ein Schmetterlingsforscher, hat sehr anschaulich dargestellt, was uns „blüht“, wenn das Artensterben so weitergeht. Ihn kann ich für Vorträge wärmstens empfehlen. ÖDP-Vorsitzende Agnes Edenhofer hat ihm passenderweise einen Schmetterlingsregenschirm geschenkt. Ich habe unterschrieben und mit mir so viele Leute, dass es locker gereicht hat. Mehr Öko, mehr vernetzte Biotope, mehr landwirtschaftliche Kleinbetriebe, keine Englischer-Rasen-„Wüsten“ im eigenen Garten, keine Mähroboter… Jeder kann selber ein bisschen was dazu beitragen, dass unsere Natur erhalten bleibt. 

Erhalten bleibt hoffentlich auch der Schäfflertanz in Dinkelscherben. Kürzlich war der Ehrentanz und da gab es ein traditionsreiches Bussi von einem Schäfflerclown. Schönes Brauchtum und Tradition seit 1893 alle sieben Jahre mit Tänzern, Reifenschwingern, Fassklopfern und natürlich den Clowns. Im Kreisausschuss des Landkreises Augsburg war der AVV, der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund, mal wieder Thema. Die Tarifreform ist ja nicht wirklich geglückt und es wird immer noch herumgedoktert. Mit den Gemeinderatskollegen aus dem Nachbarort Zusmarshausen hatten wir eine gemeinsame Sitzung. Es ging um den Erhalt unseres Seniorenheims. Im Messe-Verwaltungsrat war zum letzten Mal Geschäftsführer Gerhard Reiter da. Er verlässt uns und wir brauchen schnell einen guten Ersatz für ihn.